Deutsch Personal Finance

Ein paar Bücher unter’m Weihnachtsbaum?

Bücher unterm Weihnachtsbaum

Wie angekündigt kurz vor Weihnachen noch ein zweiter kurzer Post von mir. Heute möchte ich dir einige Bücher empfehlen, die ich rund um das Thema “finanzielle Unabhängigkeit” aus unterschiedlichen Gründen interessant finde. Und los geht’s:

 

The Millionaire Next Door

Dieses Buch ist in der FI(RE)-Szene ein Klassiker. Ich habe auch schon einen umfangreicheren Post darüber geschrieben. Warum finde ich das Buch interessant? Ich selber habe es erst gelesen, nachdem ich schon aus meinem letzten Angestellten-Job “ausgestiegen” war. Trotzdem habe ich mich im Nachhinein in unserer Herangehensweise bestätigt gefühlt, deutlich unter unseren Möglichkeiten zu leben – auch wenn man damit Erwartungen von außen möglicherweise nicht erfüllt.

Umso hilfreicher finde ich es, wenn du dies Buch schon lesen kannst, wenn du noch am Anfang des Vermögensaufbau stehst. Und es ist auch super, um einen wieder zu motivieren, wenn man den finanziell vernünftigen Lebensstil zwischendurch mal leid ist ;-). In ein paar Detailbereiche steigt der Thomas Stanley im Buch Stop Acting Rich: …And Start Living Like A Real Millionaire ein. Fand ich als Ergänzung auch noch mal interessant zu lesen.

Thomas Stanley, William Danko, The Millionaire Next Door (kein Affiliate-Link)

 

Your Money or Your Life

Das ist sozusagen die Mutter aller FI(RE)-Bücher, geschrieben von Vicki Robin und Joe Dominguez. Joe Dominguez hat sich nach einer sehr überschaubar langen Tätigkeit im Finanzsektor 1969 mit 31 Jahren aus dem bezahlten Berufsleben zurückgezogen, und dann von den Erträgen seines Vermögens gelebt. Zusammen mit Vicki Robin hat er aus seiner eigenen Finanz- und Lebensphilosophie ein Neun-Schritte-Programm entworfen, mit dem jeder seine Finanzplanung den persönlichen Lebensprioritäten anpassen kann. Die beiden haben dieses Programm viele Jahre lang zusammen auf nicht-kommerzieller Basis promotet.

Das Programm ist im Buch anschaulich zum Nachmachen dargestellt. Und auch wenn man es für sich selber nicht komplett umsetzen möchte, enthalten die einzelnen Schritte viele gute Denkanstösse. Die Version, die ich gelesen habe war im Teil, wo es um die verschiedenen Anlagemöglichkeiten geht, nicht so stark. Vor kurzem ist eine neue Auflage mit einem Vorwort von Mr Money Mustache, Pete Adeny, herausgekommen. Vielleicht ist dabei auch dieser Teil überarbeitet word, musst du einfach mal schauen. Ansonsten gibt es dafür ja auch genug andere Quellen.

Vicki Robin, Joe Dominguez, Your Money Or Your Life (kein Affiliate-Link)

Vicki Robin, Joe Dominguez, Mehr Geld für mehr Leben (kein Affiliate-Link)

 

Rich Dad’s Cashflow-Quadrant: Rich Dad’s Guide to Financial Freedom

Viele, die in der Personal-Finance-Community unterwegs sind sagen, dass das Lesen des Buchs Rich Dad, Poor Dad von Robert Kiyosaki für sie ein Schlüsselerlebnis war. Kiyosaki erzählt dort, die Geschichte von “Poor Dad”, seinem biologischen Vater, der trotz verschiedener gut bezahlter Staatsangestellten-Jobs nicht vermögend wurde, und “Rich Dad”, dem Vater seines Freundes, von dem er die Grundlagen des Unternehmertums und Vermögensaufbaus lernt. Ich würde die Geschichte nicht für bare Münze nehmen, “Rich Dad” konnte nach meinem Infostand nie einer realen Person zugeordnet werden, und es gibt auch noch ein paar andere Unstimmigkeiten rund um Kiyosaki.

Mir hat das Buch persönlich auch nicht gefallen, Rich Dad’s Cashflow-Quadrant allerdings schon. Hier gibt es aus meiner Sicht deutlich mehr Substanzielles zu Mindset, Verhalten und Weiterentwicklung als Investor. Die Idee des Cashflow-Quadranten hat Kiyosaki auch noch als Spiel monetarisiert, und es wird vertrieblich genutzt, das würde ich persönlich eher wieder mit Vorsicht betrachten.

Robert Kiyosaki, Rich Dad’s Cashflow-Quadrant (kein Affiliate-Link)

 

Escape Everything

Falls du schon länger hier liest, kennst du diesen Favourite von mir schon – immer noch eine klare Empfehlung!

Robert Wringham, Escape Everything (kein Affiliate-Link)

Robert Wringham, Ich bin raus (kein Affiliate-Link)

 

Ich gönn mir Freiheit

Und auch das letzte Buch, das ich dir heute empfehle, habe ich schon einmal ausführlich besprochen. Hier musst du auch nichts lernen oder nachmachen, sondern kannst ganz entspannt mal in ein paar andere Leben reinlesen. Auch mal eine nette Abwechslung, oder?

Patrick Hundt, Ich gönn mir Freiheit (kein Affiliate-Link)

 

Vielleicht ist ja etwas dabei, das du über die Feiertage – oder natürlich auch danach – lesen magst. Und du weisst ja, immer erst mal in deiner öffentlichen Bibliothek schauen, bevor du für ein Buch Geld ausgibst 😉 .

Financial Independence Rocks!

You Might Also Like

No Comments

    Leave a Reply